German 6

Download Der Unternehmer: Arbeits- und organisationspsychologische by Thomas Lang-von Wins PDF

By Thomas Lang-von Wins

Der Weg des Unternehmers von A bis Z,
von der Gründungsidee bis zur Nachfolgersuche!

Die Persönlichkeit des Unternehmers und die Unternehmerlaufbahn aus der Sicht der Arbeits- und Organisationspsychologie:

- Welche psychologischen Faktoren sind bei der Unternehmensgründung zu berücksichtigen?

- Wie hängen Selbstausbeutung und unternehmerischer Erfolg zusammen?

- Welche Risiken liegen in einem verspäteten Rückzug aus dem Unternehmen?

- Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für unternehmerisch interessierte Schüler?

Was bringt diese psychologische Herangehensweise an die Unternehmerlaufbahn?
Die arbeitspsychologischen Grundlagen von Existenzgründung und Unternehmensführung zeigen mögliche Problemfelder und zugleich Lösungs- und Beratungsansätze auf.

Alles Wissenswerte für die, die mit Unternehmern und Unternehmen arbeiten!

Show description

Read or Download Der Unternehmer: Arbeits- und organisationspsychologische Grundlagen PDF

Similar german_6 books

Beurteilung von Markenstrategien im Outfitbereich: Eine empirische Analyse auf Basis von Erfolgsfaktoren

Der Erfolg einer Marke wird entscheidend durch die eingesetzte Markenstrategie beeinflusst. Da Markenstrategieentscheidungen mit hohen Investitionen verbunden sind und gleichzeitig ein nicht unerhebliches Misserfolgsrisiko besteht, müssen in der Unternehmenspraxis Unsicherheiten bei der Beurteilung der Erfolgsaussichten potenzieller Markenstrategiealternativen so weit wie möglich reduziert werden.

Besteuerung von Optionen: Analyse auf Basis der wirtschaftlichen Betrachtungsweise und der finanzmathematischen Grundlagen

In der bisherigen wirtschaftswissenschaftlichen Literatur mangelt es an einem konsistenten Konzept für die Besteuerung von Optionen. Solch eine theoretische Grundlage für die steuerliche Behandlung einer der Grundformen von Termingeschäften ist aber notwendig für die (bilanz-)steuerliche Behandlung von Spezialfällen oder Bewertungseinheiten.

Entwickeln Konstruieren Berechnen: Komplexe praxisnahe Beispiele mit Losungsvarianten

Dieses Lehr- und Ubungsbuch lehnt sich an die VDI-Richtlinie 2221 an und stellt den kompletten Konstruktionsprozess an ausgewahlten praxisnahen Beispielen anschaulich dar. In zunehmender Komplexitat werden Konstruktionen beginnend mit den Anforderungen des Kunden bis hin zu den fertigungsgerechten Werkstattzeichnungen behandelt.

Der Begriff der Genese in Physik, Biologie und Entwicklungsgeschichte: Eine Untersuchung zur vergleichenden Wissenschaftslehre

This publication used to be digitized and reprinted from the collections of the college of California Libraries. It used to be made out of electronic photographs created throughout the libraries’ mass digitization efforts. The electronic pictures have been wiped clean and ready for printing via automatic techniques. regardless of the cleansing procedure, occasional flaws should be current that have been a part of the unique paintings itself, or brought in the course of digitization.

Extra resources for Der Unternehmer: Arbeits- und organisationspsychologische Grundlagen

Example text

Möglicherweise verbirgt sich hinter der mangelnden Übertragbarkeit von theoretisch postulierten Merkmalsgruppen auf reale Unternehmer eine grundsätzliche Schwierigkeit der Unternehmertumsforschung, die auf eine große Vielfalt unterschiedlichster Zielsetzungen und Ausgangsbedingungen für die Aufnahme einer selbstständigen oder unternehmerischen Tätigkeit zurückgeht. Kapitel 2 . Die Anfänge des Unternehmers 30 Schuler und Rolfs (2000) haben versucht, neben anderen Verfahrensteilen die Diagnose von beruflichen Interessen im Sinne Hollands zur Identifizierung potenzieller Gründer einzusetzen.

In ihrer eigenen Studie befragten Robinson und Hunt 54 Unternehmer und 57 Nichtunternehmer zu Fragen der Geschwisterreihe, beruflichen Erfahrungen, der beruflichen Biografie und anderen Variablen. Der Datenvergleich beider Gruppen zeigte keine statistisch auffälligen Unterschiede zwischen den beiden Gruppen in ihrer Position in der Geschwisterreihe, was Robinson und Hunt dazu veranlasst, die verbreiteten Vermutungen über den erstgeborenen Unternehmer dem folkloristischen, nicht aber dem wissenschaftlichen Bereich zuzuordnen.

Nach Wärneryd 1988; McClelland 1975; Plant 1997 a, b) . Auf der einen Seite machen die Autoren ein Bedürfnis nach Macht, Einfluss, Wach stum der eigenen Firma und wirtschaftlicher Prospe rität aus, das Menschen dazu bewegt, ein Unternehmen zu gründen. Dieser Protot yp lässt sich vergröbernd mit »unterne hmerischer Typ« bezeichnen, da bei ihm das Unternehmen, die Entwicklung der neu geschaffenen Strukturen und die damit verbu ndenen Zielsetzungen klar im Vordergrund stehen . Dem steht ein Typ gegenüber, den man als »selbstständig-selbstverwirklichenden Typ« bezeichnen könnte : ihm geht es um die Möglichkeit, durch die berufliche Selbstständ igkeit eigene Ziele verfolgen zu können und sich die persönliche Unabhängigkeit zu erhalt en und zu sichern.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 19 votes