German 4

Download Aerodynamik des Flugzeuges: Zweiter Band: Aerodynamik des by o. Professor Dr. phil. Hermann Schlichting, o. Professor PDF

By o. Professor Dr. phil. Hermann Schlichting, o. Professor Dr.-Ing. Erich Truckenbrodt (auth.)

Gesamtwerk: In diesem Werk der beiden bedeutenden Aerodynamiker wird das gesamte Gebiet der Flugzeugaerodynamik von den Grundlagen bis zu den Entwicklungen der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts in klarer, ingenieursgemäßer shape dargestellt. Das Hauptgewicht liegt dabei auf den physikalisch und technisch wichtigen Sachverhalten. Die erläuterten Berechnungsverfahren werden durch zahlreiche Beispielrechnungen und Abbildungen veranschaulicht sowie durch Vergleich mit experimentellen Werten überprüft. Zweiter Band: Im zweiten Band wird die Theorie des Tragflügels endlicher Spannweite bei inkompressibler Strömung, die Theorie des Tragflügels bei kompressibler Strömung, die Aerodynamik des Rumpfes, der Flügel-Rumpf-Anordnung, der Leitwerke sowie der Ruder und Klappen behandelt.

Show description

Read Online or Download Aerodynamik des Flugzeuges: Zweiter Band: Aerodynamik des Tragflügels (Teil II), des Rumpfes, der Flügel-Rumpf-Anordnung und der Leitwerke PDF

Similar german_4 books

Die wirtschaftliche Verwendung von Einspindelautomaten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Dielektrische und magnetische Eigenschaften der Werkstoffe: Skriptum für Elektrotechniker ab 5. Semester

Dielektrische Und Magnetische Eigenschaften Der Werkstoffe: Skriptum Fur Elektrotechniker AB five. Semester

Additional info for Aerodynamik des Flugzeuges: Zweiter Band: Aerodynamik des Tragflügels (Teil II), des Rumpfes, der Flügel-Rumpf-Anordnung und der Leitwerke

Sample text

II, 2. Auf!. 18 VII. Tragfliigel bei inkompressibler Stri:imung [Lit. S. 128 wobei die oberen Vorzeichen oberhalb und die unteren Vorzeichen unterhalb der Wirbelschicht gelten. Mithin folgt dann: oka; oX +~ = oy O. Man nennt diese Beziehung auch die Bedingung der Quellfreiheit der Wirbelbelegung. Da nach G1. 135) k", '" W", und k" '" w" ist, kann man die vorstehende Gleichung auch aus G1. 150) ableiten. Eine zweite Moglichkeit, den Tragfliigel durch eine Wirbelbelegung darzustellen, besteht darin, daB man nach einem Vorschlag von H.

Tragfliigel bei inkompressibler Stromung [Lit. S. 128 Ferner bedeuten Yn = y(On) = Y(1]n) die Zirkulationswerte an den Stellen 1]n' Fuhrt man den Summenausdruck fur a,. aus G1. 91) in GI. :.. 93) . Da die innere Summe nur trigonometrische Funktionen enthiilt, kann sie universell tabuliert werden. Dabei werden nach H. MULTHOPP fur 0 iiquidistante Werte O. vn = ~lf +1 (v = 1,2, ... 94) gewiihlt. Dieses bedeutet, daB der induzierte Abwindwinkel an den diskreten Stellen 1]. = cosO. berechnet wird. , so liiBt sich G1.

BLENK [4] angegeben. Bei vorgegebener Fliigelgeometrie (GrundriB und Anstellwinkel) liefert Gl. 40) dieWirbelverteilung iiber die Fliigelflache. Diese Nachrechnungsau/gabe (zweite Hauptaufgabe) fiihrt auf eine Integralgleichung fiir die Wirbelverteilung k(x, y), welche erhebliche mathematische Schwierigkeiten bereitet. Man ist deshalb fiir die Losung dieser Integralgleichung auf Naherungsverfahren angewiesen, die in verschiedener Weise angesetzt werden konnen. Eine erste Moglichkeit, Naherungslosungen zu gewinnen, besteht darin, daB man die Form der Wirbelverteilung k(x, y) in Spannweitenrichtung y vorgibt.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 8 votes